Ortsgeschichte

„Ostheim“ wurde erstmals in einer Urkunde, die zwischen 780 und 799 entstand, erwähnt. Der Cent Bachgau gehörte seit 1278 zum Kurfürstentum Mainz. Im 15./16. Jh. erlebte der Ort vor allem durch die Handwerker einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Im Jahre 1814 gelangte er zu Bayern. Landwirtschaft und Weinbau spielen traditionell eine wichtige Rolle. Die Großgemeinde mit drei weiteren Ortsteilen ist heute ein moderner Wirtschaftsstandort.